logo

Die Erstkommunion

Die Erstkommunionfamilien sind in unseren Gemeinden willkommen und sollen sich bei uns wohl fühlen. Uns ist bewusst, dass bei vielen Familien die Erstkommunion des Kindes der erste Kontakt zur Kirche seit längerer Zeit ist.

Das Wort Kommunion kommt aus dem Lateinischen (Communio) und heißt zunächst einfach „Gemeinschaft“. Im christlichen Kontext meint Communio die Zusammengehörigkeit von Menschen, die an Jesus Christus glauben und auf seinen Namen getauft sind.

Schon sehr früh wurde der Begriff als Bezeichnung für die Tischgemeinschaft derer genommen, die gemeinsam Leib und Blut Jesu Christi zu seinem Gedächtnis empfangen. Es geht also um die Gemeinschaft untereinander und um die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Um sich an diese Gemeinschaft zu erinnern und dafür zu danken, und auch, um sich diese Gemeinschaft immer wieder neu schenken zu lassen, dazu treffen sich ChristInnen zum Gottesdienst. In diese Tischgemeinschaft dürfen die Erstkommunionkinder hineinwachsen.

Die Erstkommunionfamilien sind in unseren Gemeinden willkommen und sollen sich bei uns wohl fühlen. Uns ist bewusst, dass bei vielen Familien die Erstkommunion des Kindes der erste Kontakt zur Kirche seit längerer Zeit ist. Deshalb sehen wir die Erstkommunionvorbereitung als Chance, Eltern und Kinder gemeinsam im Glauben zu stärken und mit ihnen den Glauben neu zu erleben und zu vertiefen.

Unsere Ziele

  • Gemeinschaft: Die Erstkommunionfamilien fühlen sich in der Gemeinde willkommen, finden in ihr einen Platz und bringen sich ein.
  • Glauben: Die Kinder fühlen sich von Gottes Liebe getragen und haben Freude am Glauben.
  • Stärkung: Die Familien sind im Glauben gestärkt und können ihn noch mehr vertiefen.
  • Gottesdienst und Gebete: Die Kinder und Eltern sind mit der Feier der Eucharistie vertraut.
  • Nachhaltigkeit: Nach der Erstkommunion werden für die Kinder und die Familien von der Gemeinde verschiedene Möglichkeiten für Glaubensbegegnungen, Gemeinschaftserleben angeboten.

In unserer Seelsorgeeinheit Waldbronn-Karlsbad ist die Vorbereitung zur Erstkommunion ein Weg, der nicht erst mit der Anmeldung dazu, sondern bereits mit der Taufe begonnen hat. Die Taufe ist die Feier der Aufnahme in die Gemeinschaft mit Christus und seiner Kirche. Das geschah durch...

  • die Salbung mit Chrisam, (wer getauft ist, gehört zu Christus und ist wie er gesalbt.)
  • das Anziehen des weißen Kleides, (als Zeichen, dass der Täufling Jesus wie ein Kleid anzieht)
  • das Anzünden der Taufkerze an der Osterkerze (Jesus will für alle Getauften Licht sein und ihnen den Weg zeigen)

erstkommunion-6 erstkommunion-4 erstkommunion-3 erstkommunion-5

Da die Kinder meistens in den ersten Lebensmonaten getauft werden, konnten sie sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht selber für den Glauben entscheiden. Deshalb findet bei der Erstkommunionfeier zu Beginn des Gottesdienstes eine Erneuerung des Taufversprechens – durch die Kinder selbst – statt. Zur Bekräftigung begleiten 2 Personen (Eltern oder Paten) das Kind zum Altar und entzünden an der Osterkerze die Kommunionkerze/Taufkerze des Kindes. Die Kinder tragen dazu ein weißes Gewand und ihre Kerze.

Das weiße Gewand, das die Kinder bei ihrer Erstkommunion tragen, wird Ihnen von der jeweiligen Pfarrei der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt.

Anmeldung/1. Elternabend/ 
In der Regel werden alle Eltern der zukünftigen Schüler der 3. Klassen vor den Sommerferien angeschrieben und zu einem 1. Elternabend im September eingeladen. Die Anmeldung zur Erstkommunion erfolgt nach dem Versenden des ersten Elternbriefes digital auf unserer Homepage. Beachten Sie bitte die im Brief angegebene Anmeldefrist.

Die Anmeldefrist für die Erstkommunionvorbereitung 2022/2023 ist bereits vorbei. Falls Sie keinen Elternbrief erhalten haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Frau Seifert: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Termine der Erstkommunionfeiern allgemein
Die Erstkommunionfeiern finden an den beiden Sonntagen nach Ostern (Weißer Sonntag und eine Woche später) statt. In den geraden Jahren (2024) feiern die Kinder aus Reichenbach am eigentlichen Weißen Sonntag ihre Kommunion und in den ungeraden Jahren (2023) die Kinder aus Busenbach. Die Kinder aus Etzenrot und Karlsbad werden je nach Anmeldezahl den beiden Gottesdiensten zugeordnet, bzw. gibt es eine dritte Kommunionfeier am Samstag vor dem Weißen Sonntag, wenn eine hohe Anmeldezahl vorliegt.

Erstkommunionvorbereitung und Feierliche Kommunion 2023   (Stand 03.08.2022)

Variante A (mehr als 60 Anmeldungen):

Samstag 15.04.2023 für die Kinder aus Karlsbad

Sonntag 16.04.2023 für die Kinder aus Busenbach

Sonntag 23.04.2023 für die Kinder aus Reichenbach

Variante B (weniger als 60 Anmeldungen):

Sonntag 16.04.2023 für Kinder aus Busenbach

Sonntag 23.04.2023 die Kinder aus Reichenbach

Sobald die genaue Anmeldezahl vorliegt werden an dieser Stelle die endgültigen Termine und die Zuteilung der Kinder aus Karlsbad und Etzenrot bekannt gegeben.

Der Gottesdienstort, der gestaltete Rahmen des Festes, die Anzahl der Mitfeiernden und die Anzahl der Erstkommunionfeiern (eine oder zwei an den genannten Tagen) hängt von dem Pandemiegeschehen im April 2023 ab. Das heißt, wir feiern die Kommunion an den genannten Terminen unter Berücksichtigung der aktuellen Situation.

 

Der Weg zur Erstkommunion  (Stand 16. 08. 2022)

In der Zeit bis zur Erstkommunionfeier sollen die Kinder auf den Empfang der Heiligen Kommunion vorbereitet werden. Der Kommunionempfang ist in die Messfeier eingegliedert, deshalb ist die Vorbereitungszeit so ausgerichtet, dass die Kinder immer mehr über die Messfeier erfahren, sie entdecken und immer mehr daran teilnehmen können. Da die Kinder religiöses Handeln unter anderem durch Beobachtung und Nachahmung erlernen und die Eltern die ersten Glaubenszeugen für ihre Kinder sind, ist es von großer Bedeutung, dass die Kinder in der Vorbereitungszeit nicht nur die Theorie erfahren, sondern auch, dass ihre Eltern den Glauben und die Kommunion wichtig nehmen. Deshalb sollen sich die Erstkommunioneltern in den verschiedensten Bereichen während der Vorbereitungszeit mit einbringen und vor allem am Gottesdienst der Gemeinde teilnehmen bzw. auch Zuhause das gemeinsame Gebet pflegen. So kann das in der Erstkommunionvorbereitung Besprochene geübt, vertieft und gefeiert werden. Dabei können die Kinder erfahren, dass die Feier des Gottesdienstes etwas mit ihrem eigenen Leben zu tun hat.

Das Erstkommunion-Kreativ-Team hat im Sommer 2020 ein neues Konzept erarbeitet, das hier nun vorgestellt wird.

Der Eröffnungsgottesdienst
Mit dem Eröffnungsgottesdienst für die Erstkommunionkinder und ihre Familien startet im Oktober/November die Vorbereitungszeit und dauert etwa ein halbes Jahr.
Die Kinder bringen hier ihre im Vorfeld selbstgestaltete Schatzkiste mit. Diese wird mit verschiedenen Gegenständen, die die Kinder während der Zeit der Vorbereitung begleiten sollen, bestückt und wird zudem nach und nach ergänzt.

 20201016 174542

Außerdem erhalten die Kommunionkinder ein kleines Messbuch, das ihnen die Mitfeier des Gottesdienstes erleichtern soll.

Der Vorbereitungsweg
Ziel ist es, dass die Kinder immer mehr den Ablauf und die Inhalte des Gottesdienstes verstehen können.
Anhand von sieben "Jesuszeiten in der Kirche", im Wechsel mit sieben "Jesuszeiten in der Familie", lernen die Kinder den Gottesdienstablauf kennen. In diesen Jesuszeiten werden die Kinder von ihren Eltern begleitet. (Das Modell der Vorbereitung in sogenannten Gruppenstunden gibt es nicht mehr.)

20210125 110750
                   

20210125 110718Ergänzt werden diese "Jesuszeiten" durch den Religionsunterricht, die monatliche Schülermesse und den Besuch von Gottesdiensten in der Gemeinde.
In den Ortskirchen kann man entlang eines „Erstkommunionweges“ die bereits besprochenen Elemente des Gottesdienstablaufs nachverfolgen.

Im kleinen Messbuch wird der Erstkommunionweg ebenfalls verdeutlicht: Für jede "Jesuszeit" gibt es einen Klebepunkt auf dem sich im Heft befindenden Wegbild. Auch für Gottesdienstbesuche in der Kirchengemeinde Waldbronn-Karlsbad erhalten die Kinder Klebepunkte, die sie in das kleine Messbuch einkleben.

Die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung (Erstbeichte)
In Absprache mit den Religionslehrerinnen aller 3. Klassen in unserer Kirchengemeinde, behandeln die Kinder nach dem Bildungsplan das Thema „Schuld und Versöhnung“ in den Wochen vor ihrer Erstbeichte. Auf das Sakrament der Versöhnung werden die Kinder durch Herrn Pfarrer Ret vorbereitet.

Das Sakrament der Versöhnung
Zu ihrer Erstbeichte kommen die Kinder in ihre Pfarrkirche. 
Danach kann in den Familien ein kleines Versöhnungsfest gefeiert werden.

Elternabende
In der Regel finden zwei Elternabende in Präsenz statt, sofern es die Inzidenzen erlauben. Alternativ können diese auch virtuell stattfinden.
Die Elternabende dienen der Information rund um die Erstkommunion. Anhand eines Weges wird den Eltern die Vorbereitungszeit mit ihren Aktionen veranschaulicht.

Weg-Gemeinschaft der Eltern
Damit die Eltern ihre Kinder gut auf dem Weg zur Erstkommunion begleiten können, gibt es zusätzlich zu den eher informativen Elternabenden zwei weitere Abende. Hier haben die Eltern die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auf die eigene Suche nach ihrem Glauben zu machen und sich gegenseitig darin zu stärken. Beim ersten Abend werden Schritt für Schritt die Elemente des Wortgottesdienstes (anschaulich) vorgestellt, erklärt und in Gesprächsrunden hinterfragt. Am zweiten Abend geht es um die eigentliche Eucharistiefeier, deren einzelne Elemente wiederum anschaulich erklärt werden. Um eine bewusste und tätige Mitfeier zu ermöglichen, erhalten die Eltern (bereits beim Elternabend) jeweils eine Handreichung zur Heiligen Messe.

2015 01 21 21.54.41                                                      2016 03 10 21.34.07

Mitmachaktion in der Pfarrei

csm Mit Auguste fing alles an 9664130241 Während der Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion, sollen die Kinder erfahren, dass auch sie schon   wichtige Aufgaben in der Pfarrei wahrnehmen können. So sind sie herzlich eingeladen, bei der    Kinderkrippenfeier oder der Sternsingeraktion in ihrer Pfarrei mitzuwirken. Wer gerne Musik macht, hat auch die Möglichkeit, im Kinderchor in Langensteinbach oder Busenbach mitzusingen.

 

 

Für die Entwicklung und die Umsetzung des Erstkommunionkonzepts ist das Erstkommunion-Kreativ-Team in Zusammenarbeit mit den für die Erstkommunionvorbereitung zuständigen Hauptamtlichen vom gemeinsamen Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit beauftragt.

Verantwortliche Ansprechperson für die Organisation, Vorbereitung und Hinführung auf dieses Sakrament der Eucharistie ist Gemeindereferentin Ursula Seifert
(Tel. 07243/652342. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., Busenbacher Str. 4, 76337 Waldbronn).

Das Erstkommunion-Kreativ-Team

Laura Müller, Pastoralassistentin

Anja Bauer, Busenbach     IMG 7083

Monika Schulz, Busenbach

Susanne Weber, Busenbach

Jutta Müller, Auerbach

Ursula Seifert, Gemeindereferentin

Ilka Deger, Busenbach

Weitere Mitarbeiterinnen:

Traudl Höptner, Langensteinbach

Uschi Kußmann, Reichenbach