Die Polizei war in den vergangenen Wochen gleich zweimal das Thema bei den „Schlauen Füchsen“ im Kindergarten St. Elisabeth. Am Mittwoch, den 26.04.2017 machten sich 11 kleine Polizisten auf und marschierten zum Polizeiposten Albtal in der Pforzheimer Straße.

Dort angekommen erwartete uns bereits Herr Becker. Er führte uns nach oben in das 2.OG, in den Aufenthaltsraum der Polizisten. Am großen Tisch nahmen wir Platz und Herr Becker begrüßte uns. Dann fing er an zu erzählen, was die Polizei alles zu tun hat und was ein Polizist dazu braucht. Wir wussten natürlich sofort, dass die Polizei die Verbrecher jagt und ins Gefängnis steckt. Herr Becker zeigte uns nun sein Büro und wir erfuhren, dass Verbrecherjagd eine wichtige Aufgabe der Polizei ist. Deshalb benötigt jeder Polizist einen Notizblock um sich möglichst viele Notizen machen zu können, eine Waffe, einen Schlagstock, einen Helm und eine Kamera. Die Waffen befinden sich im Waffenschrank und werden erst beim Dienstantritt herausgeholt und nur im äußersten Notfall eingesetzt. Zuletzt sahen wir auch die Zelle in der schon einige Ansteller eine Nacht zubringen mussten. Neugierig gingen wir nun nach draußen um das Polizeiauto genauer unter die Lupe zu nehmen. Jeder durfte einmal ein „echter Polizist“ spielen und hinter das Steuer sitzen. Das war super! Wir danken Herrn Rickersfeld für die Zusage, dass wir kommen durften und Herrn Becker ganz herzlich für die Zeit und sein Engagement.

polizeiwache