Hier berichten wir über besondere Aktionen und Veranstaltungen im Laufe des Kindergartenjahres.

In der Adventszeit gestalten wir für die Kinder täglich einen gemeinsamen Adventskreis.

Mit einem aktiven „Adventskalender“ wollen wir die Kinder verzaubern und eine schöne Vorweihnachtszeit verbringen.

In unserer Adventslandschaft leben viele bunte Steinmäuse. Diese Mäuschen gehen gemeinsam mit den Kindern durch die Vorweihnachtszeit und halten für sie eine Menge tolle Überraschungen parat.

Täglich fordert eine andere Maus die Kinder zum Raten, Spielen, Reimen, Träumen, … auf.

Diese Tagesmaus kann von einem Kind mit nach Hause genommen werden- sie erinnert an das erlebte Angebot.

Wir wünschen allen eine wunderschöne, besinnliche und gesunde Adventszeit!

Auch in diesem Jahr feierten wir am 19.11. den Namenstag der heiligen Elisabeth- der Namenspatronin unserer Kita.

Schon am Morgen wurde unser Turnraum mit Hilfe einiger Requisiten in eine andere Zeit zurückversetzt. Stimmungsvolle Musik geleitete die Kinder hinein. Es gab einiges zu entdecken... Eine große Burg, Kleidung wie sie damals getragen wurde, Münzen und Schlüssel und einen Korb mit Brot und Rosen- um die wohl bekannteste Legende um die heilige Elisabeth, das Rosenwunder, zu erzählen. Altersentsprechend und kindgerecht konnten die Kinder der Geschichte zuhören und es tauchten viele Fragen rund um das Leben der Elisabeth auf.

Zum Abschluss haben auch wir gemeinsam das Brot geteilt und als kleine Erinnerung an diesen Tag bekam jedes Kind eine Rose für Zuhause.

 

Ja, wir sind am 11. November 2020 mit unseren Laternen gegangen, aber nicht durch die Straßen sondern in die katholische Kirche in Spielberg um einen Martinsgottesdienst zu feiern. Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich unseren traditionellen Laternenumzug durchzuführen.

Auch wir mussten coronabedingt unsere Feste und Aktivitäten anpassen.

Zum Auftakt hat uns der Posaunenchor direkt am Kindergarten Parkplatz empfangen. Musikalisch begleitet haben wir uns auf den Weg zur Kirche gemacht. Dort angekommen gab es allerhand zu entdecken. Die katholische Kirche ist seit ein paar Monaten umgestaltet und so konnten die Kinder auf ihren bereit gestellten Kindergartenbänken Platz nehmen. Mit Geschichten, Gesprächen und Gebeten konnte ein schöner, stimmungsvoller Gottesdienst gestaltet werden. Und - besonders spannend für die Kinder - der kleine Zeichentrickfilm vom Heiligen Martin.

Nach dem Schlusssegen durften die Kinder noch ein Ausmalbild vom Heiligen Martin, sowie selbst gebackene Martinsgänse und natürlich die eigenen Laternen mitnehmen. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen sind die Kinder mit leuchtenden Laternen zurück zum Kindergarten gegangen. Dort angekommen wurde alles nochmal richtig dunkel gemacht - so konnten die Laternen nochmal eindrucksvoll im Flur erleuchten.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Posaunenchor für den schönen musikalischen Start am Kindergarten. Ein weiteres Danke geht an Nicole Siegwart für die kindgerechte, schöne Gestaltung des Gottesdienstes.

 

Am 01. Oktober 2020 feierten wir ein Erntedankfest in unserem Kindergarten. In der vergangenen Woche hatten die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen überlegt, für was wir Gott danken können. Für das gemeinsame Frühstück hatten die Kinder einen kleinen Einkaufszettel gemalt und diese Lebensmittel mitgebracht. 

Bei unserem Erntedankfest hörten wir zu Beginn eine Geschichte:

Die Geschichte erzählte von einem reichen Bauern, der eine gute Ernte gehabt hatte und dessen Kornkammern und Keller prall gefüllt waren mit Speisen. An einem Herbsttag wollte seine Frau Gott dafür danken, aber der Bauer wollte lieber in die Gaststube gehen. Schließlich, so sagte der Bauer, habe er hart dafür gearbeitet. Danke wollte er nicht sagen.

Auf dem Weg in die Stadt traf er am Wegesrand auf einen armen Mann mit seiner Familie. Die Familie hatte alles verloren, kein zu Hause mehr und nur eine Hand voll Trauben und ein kleines Stückchen Brot zu essen. Und diese kliene Mahlzeit wollten sie auch noch mit dem Bauern teilen. Es beschämte den Bauern und machte ihn ganz nachdenkich, wie gastfreundlich, herzlich und dankbar der arme Mann und seine Familie waren. Dankbar für das Wenige, das sie hatten und dankbar dafür, dass sie alle gesund waren.

Es berührte den Bauern so sehr, dass er die Familie in sein Haus einlud um gemeinsam mit ihnen Erntedank zu feiern und um Gott zu danken für den Reichtum den er besaß. 

Gemeinsam überlegten wir, wofür wir Gott alles danken können. Dies haben wir auf kleine Zettel geschrieben und zu einer Kerze gelegt. Viele schöne Dinge sind den Kindern eingefallen für die wir Gott dankten.

Zum Abschluss hörten wir das Lied: "Du hast uns Deine Welt geschenkt"

 

"Du hast uns Deine Welt geschenkt 

Du hast uns Deine Welt geschenkt: den Himmel, die Erde.

Du hast uns Deine Welt geschenkt: Herr wir danken Dir. 

Du hast uns Deine Welt geschenkt: die Sonne, die Sterne.

Du hast uns Deine Welt geschenkt: Herr wir danken Dir..."

 

 

Am Dienstag, 25.02.2020 war es endlich soweit! Tagelang haben die Kinder der Kita St. Elisabeth auf die große Faschingsfeier hingefiebert. Täglich haben wir in unserem Morgenkreis die Frage "Wie oft muss ich noch schlafen bis Fasching?" beantwortet.