Seit September haben Jugendliche unserer Kirchengemeinde im Rahmen der Firmvorbereitung viele Erfahrungen gesammelt und auf das erste Adventswochenende hingearbeitet. Nach Thementagen, Glaubensbegegnungen und der Entscheidungsfeier war es am 27. und 28.11.2021 endlich soweit und die Feier der Firmung fand in der Kirche St. Wendelin Reichenbach statt.

Schon während der Firmvorbereitung wurde immer zu Beginn der Veranstaltungen symbolisch ein Schloss geöffnet, um Neues zu entdecken und Verborgenes sichtbar zu machen. So begann auch der festliche Gottesdient und das letzte Schloss, welches an einem großen Zaun vor dem Tabernakel angebracht war, wurde geöffnet.

firmung 01firmung 02

Hinter diesem letzten Schloss verbarg sich das Sakrament der Firmung, welches in diesem Jahr von Pfarrer Torsten Ret gespendet wurde. Er betonte in seiner Predigt die Gemeinsamkeiten zwischen Sport und Glaube und teilte dabei seine Begeisterung für den Sport Football. Anders als bei anderen Sportarten finden sich hierbei viele unterschiedliche Körpertypen - sowohl die muskelbepackten „Maschinen“ als auch die schlanken „Wiesel“, ALLE werden in der Mannschaft gebraucht. Auch in der Kirche brauche es alle – man muss sich gegenseitig helfen und mit Respekt begegnen.
Sowohl Sport, als auch Glaube benötigen immer Ausdauer, Training und Disziplin - und auch das gab Pfarrer Ret den Jugendlichen mit auf den Weg: Trainiert ein Leben lang und pflegt die Beziehung zu Gott, eurem guten Freund.

Musikalisch begleitet vom Jugendchor Karlsbad (Samstag) bzw. der Band „Flugmodus“ (Sonntag), kamen die Jugendlichen mit ihren Pat*innen nach und nach zum Altar und empfingen durch Handauflegung und Chrisam das Sakrament der Firmung.
Dieser Tag markierte das Ende der Firmvorbereitung, auf die Pfarrer Ret positiv zurückblickte und die eher negativ gemeinte Floskel „Die Jugend von heute“ mit dem Zusatz „…ist toll“ ergänzte.

Doch dieses Ende bedeutet auch ein (Neu-)Anfang in ein Leben mit Gott. Das Firmteam und alle Mitarbeitenden der Kirchengemeinde wünschen den Jugendlichen viel Glück und Segen auf ihrem weiteren Weg!

Text: Dominik Kunzmann, Fotos: Mirjam Bartberger

Dank

Zum Abschluss der Firmung danke ich an dieser Stelle ganz herzlich allen, die sich eingesetzt und mitgewirkt haben, 77 Jugendliche auf die Firmung vorzubereiten.
DANKE dem Firmteam: Mirjam Bartberger, Gundi Bechtel, Laura Besser, Birgit Ichters, Dominik Kunzmann und Michaela Masino.
DANKE allen, die Verantwortung übernommen haben und beteiligt waren, bei den Thementagen, bei den Glaubensbegegnungen, bei Gottesdiensten und Entscheidungsfeier. Es erfordert Mut und Offenheit, sich vielfach fremden jungen Menschen auszusetzen und von der eigenen Motivation und dem eigenen Glauben zu erzählen. Hier ist lebendige Gemeinde erfahrbar geworden.
DANKE auch all denen, die im Hintergrund viele Handgriffe und Arbeiten übernommen haben, wie auch den Betern zu Hause, die die Jugendlichen und die Vorbereitung geistlich mitgetragen haben.
Ein besonderes Dankeschön geht an alle, die den Firmweg und die Firmgottesdienste in dieser Form und Organisation erst ermöglicht haben.
DANKE für die feierliche, lebendige musikalische Gestaltung.

Ich wünsche allen Gefirmten und allen Mitarbeitern der Firmvorbereitung, dass die Gaben des Geistes verwurzelt werden im eigenen Leben und die Früchte nach und nach wachsen und sich entfalten können.
Herzlichen Dank
Thomas Ries