Reiseberichte finden Sie im Reiseblog www.reisen.sewk.de

Wie ein Schatten legte sich die Pandemie auch über die diesjährige Sternsingeraktion. Schon zum zweiten Mal. Während die Königinnen und Könige im letzten Jahr nicht von Tür zu Tür gehen konnten, um den Segen für das neue Jahr in die Häuser zu bringen, zogen sie in diesem Jahr mancherorts wieder los. Es freut mich sehr, dass wir in diesem Jahr eine langjährige Tradition wieder aufnehmen konnten, die im letzten Jahr noch der Pandemie zum Opfer gefallen ist.

Den gesamten Erlös der diesjährigen Nikolausaktion in Höhe von 600.- €  spendet die Kolpingsfamilie Reichenbach noch rechtzeitig vor Weihnachten an Familien in Waldbronn, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Spendenübergabe erfolgte in der kath. Kirche St. Wendelin. Stellvertretend für die Familien nahm Pfarrer Torsten Ret von der Katholischen Kirchengemeinde Waldbronn-Karlsbad einen Scheck entgegen.

Seit September haben Jugendliche unserer Kirchengemeinde im Rahmen der Firmvorbereitung viele Erfahrungen gesammelt und auf das erste Adventswochenende hingearbeitet. Nach Thementagen, Glaubensbegegnungen und der Entscheidungsfeier war es am 27. und 28.11.2021 endlich soweit und die Feier der Firmung fand in der Kirche St. Wendelin Reichenbach statt.

Mittlerweile ist es in der Waldschule Etzenrot schon zur Tradition geworden, dass wir zum Martinstag in der Schule zum einem die Lebensgeschichte des Heiligen Martin hören, verschiedene Martinslieder in der Schule bzw. auf dem Schulhof singen, und zum anderen uns aber auch ein Beispiel an St. Martins Handeln nehmen wollen und mit anderen teilen.

Am Montag, den 18. Oktober folgten zehn Frauen der Einladung des Ökumenischen Bildungswerks. Miteinander gingen wir den Stationenweg bei Hohenwettersbach, bei herrlichstem Herbstwetter. Pastoralreferentin Ruth Fehling gab an den Stationen jeweils einen kleinen Impuls.

Trotz bewölktem Wetter fanden am 17. Oktober fast 80 Kinder mit ihren Eltern den Weg zur zweiten etzenroter "Rallye der 4 Elemente: Erde, Wasser, Feuer, Luft".

Unter dem Motto „Helden“ gestalteten die Verantwortlichen ein vielfältiges, abwechslungsreiches Programm.
Spiele, Aktionen, Morgen und Abendimpulse waren auf das Thema ausgerichtet und in Bezug zum Leben der Teilnehmer gebracht (Alltagshelden, Mut und Tapferkeit, u.v.m).
In beeindruckender Weise wurden den Teilnehmern Werte und Würde ihres Menschseins vermittelt.

Etzenrot, 06. Juni 2021
Ein Riesen-Erfolg!
Trotz Nässe fanden am 6. Juni fast 60 Kinder mit ihren Eltern den Weg zu der ersten etzenroter "Rallye mit allen Sinnen".
In der Vorbereitung zerbrachen sich die Mütter der Initiative „Etzenrot macht das Jetzt!“ die Köpfe, wie fühlen, riechen, schmecken, balancieren, hören und sehen funktionieren können, ohne dass Gegestände, Werkzeuge oder Stifte von Vielen angefasst werden müssen. Voller Stolz sind 6 Aufgaben entstanden, die auf dem Gelände rund um die Kirche verteilt, zu meistern waren.
Kinder und Eltern, auch die Initiatoren (vielen Dank an dieser Stelle!) waren sich am Ende einig: das schreit nach einer Wiederholung! Vielleicht sogar mit kulinarischer Komponente…

Für das Vorbereitungsteam, Stefanie Weber

Bild: Katja Stoll-Gann

20210606 211714

„Die Kirche und die Welt haben die Verehrung der Eucharistie sehr nötig. In diesem Sakrament der Liebe wartet Jesus selbst auf uns. Keine Zeit sei uns dafür zu schade, um Ihm dort zu begegnen.“
(Hl. Johannes Paul II., Brief Dominicae cenae)

Am Herz-Jesu-Fest des Jahres 2001 begannen wir in unserer Pfarrkirche St. Wendelin mit einer gestalteten wöchentlichen eucharistischen Anbetung.

Im Zeitraum vom 19. bis 27. Juni rufen missio und das Kolpingswerk wieder zur Woche der Goldhandys auf. Damit begleitet diese Woche die Internationale missio-Konferenz, die am 22. und 23. Juni unter Schirmherrschaft von Bundesminister Gerd Müller in Berlin stattfinden wird. Im Mittelpunkt wird dabei der neue Schwerpunkt der Aktion Schutzengel „Eine Welt. Keine Sklaverei“ stehen.