Reiseberichte finden Sie im Reiseblog www.reisen.sewk.de

Unter dem Motto „Helden“ gestalteten die Verantwortlichen ein vielfältiges, abwechslungsreiches Programm.
Spiele, Aktionen, Morgen und Abendimpulse waren auf das Thema ausgerichtet und in Bezug zum Leben der Teilnehmer gebracht (Alltagshelden, Mut und Tapferkeit, u.v.m).
In beeindruckender Weise wurden den Teilnehmern Werte und Würde ihres Menschseins vermittelt.

Etzenrot, 06. Juni 2021
Ein Riesen-Erfolg!
Trotz Nässe fanden am 6. Juni fast 60 Kinder mit ihren Eltern den Weg zu der ersten etzenroter "Rallye mit allen Sinnen".
In der Vorbereitung zerbrachen sich die Mütter der Initiative „Etzenrot macht das Jetzt!“ die Köpfe, wie fühlen, riechen, schmecken, balancieren, hören und sehen funktionieren können, ohne dass Gegestände, Werkzeuge oder Stifte von Vielen angefasst werden müssen. Voller Stolz sind 6 Aufgaben entstanden, die auf dem Gelände rund um die Kirche verteilt, zu meistern waren.
Kinder und Eltern, auch die Initiatoren (vielen Dank an dieser Stelle!) waren sich am Ende einig: das schreit nach einer Wiederholung! Vielleicht sogar mit kulinarischer Komponente…

Für das Vorbereitungsteam, Stefanie Weber

Bild: Katja Stoll-Gann

20210606 211714

„Die Kirche und die Welt haben die Verehrung der Eucharistie sehr nötig. In diesem Sakrament der Liebe wartet Jesus selbst auf uns. Keine Zeit sei uns dafür zu schade, um Ihm dort zu begegnen.“
(Hl. Johannes Paul II., Brief Dominicae cenae)

Am Herz-Jesu-Fest des Jahres 2001 begannen wir in unserer Pfarrkirche St. Wendelin mit einer gestalteten wöchentlichen eucharistischen Anbetung.

Im Zeitraum vom 19. bis 27. Juni rufen missio und das Kolpingswerk wieder zur Woche der Goldhandys auf. Damit begleitet diese Woche die Internationale missio-Konferenz, die am 22. und 23. Juni unter Schirmherrschaft von Bundesminister Gerd Müller in Berlin stattfinden wird. Im Mittelpunkt wird dabei der neue Schwerpunkt der Aktion Schutzengel „Eine Welt. Keine Sklaverei“ stehen.

Die Vorbereitung auf die Erstkommunion verlief in diesem Jahr wegen der Einschränkungen durch Corona ganz anders als gewohnt.

Am 28. März hat die Mitgliedervollversammlung der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) Karlsbad stattgefunden.

Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr und der Feststellung der Beschlussfähigkeit standen Neuwahlen für eine weibliche und eine männliche Stelle in der Pfarrjugendleitung an. Allerdings hat nur eine Person kandidiert. Vielen Dank für die Kandidatur. Zu Nadja Schlude und Jonas Weickenmeier kommt Teresa Kampker neu hinzu.

Herzlichen Glückwunsch zur gewonnen Wahl und herzlichen Dank für die Bereitschaft und das Engagement.
Wir freuen uns, dass wieder eine PJL gewählt werden konnte und wir freuen uns auf das nächste Jahr mit der neuen PJL.
Ein ebenso herzlicher Dank den ausscheidenden Pfarrjugendleitern Lisa Kampker und Dominik Seifert.

Ein Valentinsgottesdienst mit Paargespräch und Paarsegnung? Wie soll das gehen, wie kann das gehen unter coronabedingten Einschränkungen, in einer 10°C kühlen Kirche? Das fragte sich die Equipes-Notre-Dame-Gruppe aus Karlsbad und stellte sich den Herausforderungen.

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ lautete das Leitwort der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen.

Seit je her ist es den Sternsingern ein wichtiges Anliegen, Solidarität mit den Kindern und Jugendlichen in der ganzen Welt zu zeigen – auch während des Lockdowns! Was wäre der Jahresbeginn ohne den Segen der Sternsinger? In diesem Jahr war vieles anders.

war die zentrale Frage im Jugendgottesdienst (14.11.) zur Eröffnung der Sternsingeraktion in unserer Kirchengemeinde.

Wegen Corona musste das sonst gewohnte Ferienlager leider ausfallen. Deshalb organisierten unsere Jugendlichen ein Ferienlager vor Ort unter Einhaltung der Coronaregeln. Hier nun die Berichte zu den einzelnen Tagen.